Jubiläumsmesse in den Herbst 2020 verschoben  KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN lädt im Herbst zur 100. Messe

Jubiläumsmesse in den Herbst 2020 verschoben KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN lädt im Herbst zur 100. Messe

Pressemitteilung vom 20. März 2020

Gerade in diesen ungewissen Zeiten, ist es wichtig nach vorne zu blicken. Die KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN nimmt in diesem Jahr ihre 100. Ausgabe in den Fokus. In Anbetracht der aktuellen Situation erweist es sich als Fügung, dass die Veranstalter bereits im Vorfeld entschieden haben, die Frühjahrsmesse 2020 zu überspringen und sich mit der Jubiläumsmesse auf den Herbsttermin zu konzentrieren: Vom 17. bis 25. Oktober soll die 100. Ausgabe der ältesten Kunst- und Antiquitätenmesse Süddeutschlands im Rahmen des Kunstherbst München im Westflügel des Haus der Kunst gefeiert werden.

Auch 2020 wieder im Westflügel des Haus der Kunst: die 100. Ausgabe der KUNST&ANTIQUITÄTEN. Haus der Kunst, 2012. Foto: Marino Solokhov
Auch 2020 wieder im Westflügel des Haus der Kunst: die 100. Ausgabe der KUNST&ANTIQUITÄTEN. Haus der Kunst, 2012. Foto: Marino Solokhov

Wie bereits im Vorjahr findet die KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN damit auch 2020 nur im Herbst statt. „Mit dem Veranstaltungsort Haus der Kunst hat sich für uns im letzten Jahr ein Traum erfüllt, deshalb freuen wir uns umso mehr, dass die KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN zu ihrem 100. Jubiläum erneut dort stattfindet“, so Messeleiter Andreas Ramer.

Mit der zentralen Lage, dem Blick in den Englischen Garten und der Nähe zum Münchner Kunstareal mit seinen weltberühmten Museen und Galerien habe sich das Haus der Kunst als idealer Veranstaltungsort für eine Kunstmesse bewiesen, freut sich Andreas Ramer: „Der Umzug in den Westflügel des Haus der Kunst und die damit verbundene Konzentration auf nur einen jährlichen Termin im Herbst haben sich bewährt, deshalb setzen wir diesen Kurs auch zum Jubiläum 2020 fort.“

Das Angebot wird ein gewohnt breites Spektrum versammeln, das den Raritätenjäger ebenso anspricht wie den anspruchsvollen Sammler exklusiver Objekte: Von Accessoires und alpenländischer Volkskunst über Kunsthandwerk, Einrichtung, Dekoration, Schmuck und Skulpturen bis hin zu Gemälden vom Spätmittelalter bis Gegenwartkunst bietet das Sortiment einzigartige Artefakte für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Schätze entdecken, mit Expert*innen ins Gespräch kommen und Kunstfreunde treffen. So kann die 100. KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN nach der überstandenen Pandemie hoffentlich im Herbst 2020 wieder im Haus der Kunst stattfinden. Foto: KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN 2019, Marcus Schlaf
Schätze entdecken, mit Expert*innen ins Gespräch kommen und Kunstfreunde treffen. So kann die 100. KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN nach der überstandenen Pandemie hoffentlich im Herbst 2020 wieder im Haus der Kunst stattfinden.
Foto: KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN 2019, Marcus Schlaf